}

Presseberichte

Ergebnisse der SSRPM Befragung

Die Ergebnisse sind da! Unsere Befragung ergab: “84% der Helpdesk-Mitarbeiter gaben an, sie würden viel Zeit sparen, wenn die Endbenutzer ihre eigenen Passwörter zurücksetzen könnten.”

Bergisch-Gladbach, 22. Januar 2013 - Tools4ever, weltweit tätig auf dem Gebiet von Identity & Access Management Lösungen, führte kürzlich eine Befragung bei seinen Kunden durch. Bei dieser ging es darum, den Endbenutzern zu gestatten, ihre eigenen Passwörter zurückzusetzen und ob und wie dies den Helpdesk- bzw. IT-Mitarbeitern helfen würde.

IT- und Helpdesk-Mitarbeiter haben es tagtäglich oft mit sehr vielen Anrufen am Helpdesk zu tun. Die Befragung ergab: Über die Hälfte der Teilnehmer (55%) gab an, dass bei ihrem Helpdesk pro Woche über 100 Anrufe eingingen! Zudem beträfen laut 56% der Befragten die allermeisten Anrufe Personen, die sich zu viele Passwörter merken und infolge dessen viele Passwörter zurücksetzen lassen müssten. Viele führten zudem an, ihr Unternehmen würde verlangen, komplexe Passwörter zu verwenden und diese monatlich zu ändern. Dies alles führe dazu, dass viel Zeit für Passwort-Resets aufgebracht werde.

Haupterkenntnisse

Insgesamt wurden 110 Helpdesk- und IT-Mitarbeiter befragt. Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse:

Der Helpdesk erhält wöchentlich sehr viele Anrufe:
Helpdesk- und IT-Mitarbeiter verbringen viel Zeit mit einfachen, aber zeitaufwendigen Aufgaben, wie Passwort-Resets. Die Befragung ergab, dass 55% der Teilnehmer pro Woche über 100 Anrufe erhielten! Das zeigt, wie stark die Betroffenen mit einfachen Aufgaben eingespannt sind, die ihnen die Zeit für andere Projekte stehlen.

Viele Anrufe für Passwort-Resets bezogen sich auf das Active Directory:
Active Directory Passwörter müssen unbedingt schnell zurückgesetzt werden, ansonsten können die Benutzer nicht auf ihre Computer oder zusätzliche Anwendungen zugreifen, um ihre Arbeit zu erledigen. Laut 71% der Befragten beträfen Passwort-Reset-Anrufe meist AD-Konten. Dies belegt, wie wichtig und zeitkritisch diejenigen Passwort-Resets sind, mit denen die meisten Helpdesk-Mitarbeiter zu tun haben.

Der Helpdesk könnte sehr viel Zeit einsparen, wenn die Endbenutzer ihre eigenen Passwörter zurücksetzen könnten: Könnten die Endbenutzer sicher und geschützt ihre eigenen Passwörter zurücksetzen, ohne sich an den Helpdesk wenden zu müssen, würden Endbenutzer und Helpdesk gleichermaßen eine Unmenge Zeit einsparen und sich auf andere wichtige Aufgaben konzentrieren können. 84% der Befragten stimmten zu, dass sie viel Zeit sparen könnten, wenn in ihrem Unternehmen eine Lösung zum eigenständigen Zurücksetzen von Passwörtern eingeführt würde. Viele Helpdesk-Mitarbeiter glaubten außerdem, dass eine solche Lösung auch viel Geld einsparen und das Service-Niveau für den Endbenutzer verbessern würde.

Verwaltung von Passwort-Resets in Eigenregie

Lösungen zum Zurücksetzen von Passwörtern in Eigenregie sind Anwendungen, mit denen der Endbenutzer selbst sein eigenes Passwort zurücksetzen kann aufgrund einer vorgegebenen Frage-Antwort-Prozedur: Er klickt einfach auf die Schaltfläche 'Passwort vergessen' und beantwortet die Sicherheitsfragen. Als Kommentar auf die Befragungsergebnisse erklärte Jan-Pieter Giele, Geschäftsführer der tools4ever Deutschland GmbH: "Das Resultat dieser Befragung belegt eindeutig, dass Mitarbeiter und Arbeitgeber gleichermaßen von den Vorteilen und Zeitersparnissen profitieren, die mit einer automatisierten Lösung einhergehen, welche bei vergessenen Passwörtern selbständiges Agieren ermöglicht."

Lesen Sie alle Ergebnisse der Befragung: SSRPM Report

Erfahren Sie weitere Einzelheiten zum SSRPM und seiner gesamten Funktionalität: Self Service Reset Password Management