}

Presseberichte

Compliance stärken durch Identity & Access Management

Compliance stärken durch Identity & Access Management

Compliance-Anforderungen steigen - Firmen können oftmals keine lückenlosen Auswertungen über Zugriffe geben - Identity & Access Management liefert die nötigen Daten - UMRA von Tools4ever nutzt bestehende Hard- und Softwareumgebungen - auch Login-Prozeduren für die IT-Infrastruktur lassen sich mit Identity & Access Management sicher gestalten.

Die Regeln im Bereich Compliance nehmen stetig zu, nachvollziehbare und sichere Zugriffsprozeduren für die IT-Infrastruktur sind daher unverzichtbar. Fragen wie wer besitzt welche Zugriffsrechte? Wann und von wem wurden bestimmte Daten aufgerufen? Wer hat ein Benutzerkonto überhaupt angelegt? müssen die Verantwortlichen daher problemlos und schnell beantworten können. Noch immer zeigen sich hier jedoch Lücken, verlässliche Antworten können viele Unternehmen angesichts heterogener Hard- und Softwarestrukturen nur teilweise geben. In dieser Situation steigt die Bedeutung von Lösungen zum Identity & Access Management (IAM).

UMRA als zentrale Instanz

Derartige Lösungen regeln Berechtigungen und Zugriffe auf die gesamte IT-Infrastruktur und sorgen damit für den nötigen Überblick. Beispielsweise UMRA (User Management Resources Administrator) von IAM-Spezialist Tools4ever greift per Schnittstellen auf bestehende Systeme zu und ermöglicht dadurch die Zuweisung korrekter und konsistenter Zugriffsrechte beispielsweise für Active Directory, NTFS, SAP oder E-Mailprogramme. Als zentrale Instanz gestattet es UMRA zudem, per Knopfdruck lückenlose Auswertungen und Berichte zu den Berechtigungen und Benutzerkonten in einem Netzwerk zu erstellen.

Compliance betrifft jeden Sektor

Compliance-Anforderungen betreffen immer mehr Bereiche. Neben "klassischen" Sektoren wie Krankenhäuser oder Behörden verlangen auch Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen zunehmend aussagekräftige Reportings. Auch sie müssen nachweisen, dass sensible Informationen wie persönliche Angaben ihrer Mitarbeiter, Kundendaten oder Produktdetails nicht in falsche Hände gelangen. Dabei geht es neben dem aktuellen Stand auch um die Historie der Zugriffe und Rechtevergabe. Mit Hilfe einer Software wie UMRA lässt sich die Benutzerkontenverwaltung systemübergreifend automatisieren, dazu sind Schnittstellen für die Verwaltung von Benutzerkonten und für die Berechtigungsvergabe in mehr als 150 Systemen und Anwendungen verfügbar.